„Die Online-Plattform Blink.it hat mir geholfen mich schon im Vorfeld auf das Seminar einzustimmen. So bin ich mit klaren Erwartungen ins Seminar eingestiegen und konnte genau das erreichen, was ich wollte.“

Brigitte Hettenkofer, Institut Neuro-Resilienz

Blink.it, Slack, TRELLO, Sli.do & Co

Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber hier bei mir ist Digitalisierung gerade ein großes Thema.

Gut, natürlich haben wir alle schon länger Webseiten (meine ist übrigens gerade im Umbau und wird in Kürze neu „ge-re-launched“), Email- und Social Media Accounts, sowie diverse Apps am Dienst- und Privathandy. Nachrichten werden über SLACK und unternehmensinterne Chatsysteme verschickt, Aufgaben über TRELLO verteilt. Also nicht bei mir – aber manche machen das wohl so. 🙂

Nun wird allerdings zunehmend auch das Trainings- und Moderationsbusiness digitalisiert. Persönlich habe ich z.B. schon mal eine hoch-interaktive Train-the-Trainer „Live Online Trainingsreihe“ angeboten, zu der ich auch einen Erfahrungsbericht samt methodischen Elementen verfasst habe. Erinnerst du dich?

Und sonst? Feedback holen wir – bei großen Events – zum Teil online über mentimeter und sli.do ein, Trainings werden über gototraining oder Adobe Connect abgehalten und dann gibt es da blink.it. Eine online Plattform zur digitalen Begleitung deiner Trainings.

Warum ich mich für blink.it entschieden habe

Persönlich bin ich, wie ja inzwischen wohl hinlänglich bekannt ist, ein bisschen „weniger“ technik-affin. Vor einiger Zeit habe ich mich dann aber doch zur Anschaffung von blink.it überzeugen lassen. Ich nutze es, um dem Bedürfnis meiner KundInnen nachzukommen, nach einem Training weiterhin Updates und nützliche Informationen zu erhalten, um so einen nachhaltigen Wissenstransfer zu gewährleisten.

Außerdem verwende ich blink.it nicht nur zur Nach- sondern auch zur Vorbereitung eines Trainings (Stichwort: „blended learning“). So übermittle ich z.B. Informationen zu mir selbst, zum Training sowie meinen Vorabfragebogen (der mir beim Design des Trainings hilft) inzwischen nur mehr über blink.it und erspare mir (und meinen TeilnehmerInnen) somit einzelne Emails, einzelne Files und damit ein potenzielles Durcheinander.

Einzelne „Blinks“ helfen bei der strukturierten Darstellung von Lerninhalten.

Und wie kompliziert ist das Ganze?

Die Handhabung des Tools ist super easy, jede Wissenseinheit (jeder „Blink“) besteht entweder aus Dokumenten oder Medien, die man mit 1-2 Klicks hochgeladen hat. Diese werden ins Tool integriert, man muss also nicht auf einen externen Anbieter (z.B. Youtube) wechseln. Außerdem kann man Quizzes, Tests und Umfragen gestalten.

Die Kontaktdaten der TeilnehmerInnen können ganz einfach aus einem Excelfile hoch- (unter herunter-)geladen werden, Mailings werden direkt aus dem Tool verschickt, Auswertungen von Quizzes & Co kann man als File herunterladen, und so weiter und so weiter.

Einfacher Import & Export der Kontaktdaten deiner TeilnehmerInnen

Ich habe blink.it erstmals 2018 bei der BusinessMind Sommerakademie eingesetzt. Nach dem ausgezeichneten Feedback meiner TeilnehmerInnen biete ich es nun (fast) flächendeckend (bzw. sofern gewünscht) für meine Trainings an.

Die BusinessMind Sommerakademie 2019 findet übrigens dieses Jahr wieder in Wien und zu folgenden Terminen statt und wird natürlich wieder mit blink.it begleitet:

„Workshop-Moderation“ am 4/5 Juli

„Großgruppen-Moderation“ am 8/9 Juli

Bis zum 28. Februar gilt noch der Early Bird Tarif von -25%!!

Hier findest du übrigens die Erfahrungsberichte der vergangenen Sommerakademien 2016, 2017 und 2018!!

Zudem setze ich es bei ersten offenen BusinessMind Train-the-Trainer 1 Seminar am 28/29 März 2019 ein.

Und hier noch ein weiteres, umfangreiches Feedback zu blink.it – welches ich wirklich nur wärmstens weiterempfehlen kann:

„Ich finde die Bedienoberfläche ist durch die chronologische Reihenfolge der Inhalte, die durch Bild und Text dargestellt werden, übersichtlich und klar gegliedert, was mir eine intuitive Navigation ermöglicht. Die Interaktiven Elemente wie Selbstvorstellung, Vorabfragebogen und Quizzes machen die Benutzung spannender und helfen sich auf das Training einzustimmen. Die zeitlichen Abstände von 2 Tagen pro neuem Inhalt vor dem Training fand ich dabei sehr gut gewählt. Ebenso wie die Abstände von einer Woche nach dem Training. In der Zeit zwischen dem letzten Trainingstag und dem letzten freigeschalteten Inhalt Ende August habe ich mich  mindestens noch zwei Mal mit der Plattform für mehr als 10 Minuten beschäftigt. Die Emailbenachrichtigungen haben mich daran erinnert. Gut fand ich dabei auch, dass weitere Methoden, mit Videos erklärt wurden und so Lust auf weitere Beschäftigung mit den auch im Buch vorgestellten Methoden gemacht haben. Insgesamt hat die Art und Weise wie Blink.it genutzt wurde mir sehr gut geholfen mich auf das Training vorzubereiten und die Inhalte nochmals zu rekapitulieren. Außerdem finde ich es sehr angenehm, dass alle Unterlagen so übersichtlich online abrufbar sind und ich sie nicht auf meinem lokalen Speicher haben muss.“

Jan-Ove Wiesner