Die 1. BusinessMind Online Alumni Lounge – oder auch: „Als alles plötzlich anders war.“

“BusinessMinds erste ONLINE Alumni Lounge war ebenso gut vorbereitet und moderiert, wie man es von Birgit und ihrem Team gewohnt ist. Selbst in der Videokonferenz mit über 20 Teilnehmenden drohte keine Sekunde lang Chaos aufzukommen.

Neben den Tools, die vorgestellt wurden, habe ich selbst über Zoom – das ich zunächst ja “nur” als Mittel zum Zweck dieser Lounge verstand – noch das eine oder andere Neue gelernt. Vor allem, weil BusinessMind auch online dem bewährten Erfolgsrezept treu bleibt: das Vermittelte wird nicht nur vorgestellt, sondern in der Veranstaltung gleich direkt verwendet und selbst ausprobiert.”

Marvin Herzan, FFG

Ich bin nicht gut im Zeichnen.

Meine Text-Flipcharts bekomme ich nach langen Jahren Tätigkeit als Trainerin und Moderatorin ziemlich gut hin. Ich verwende Rahmen, abgeschrägte Stifte, Komplementärfarben. Das klappt einwandfrei.

Aber kleine Männchen zeichnen, die sich unterhalten? Oder gar die Hand schütteln?

Nein, oh nein. Nicht mein Fachgebiet.

Daher hatte ich mich umso mehr auf die 4. BusinessMind Alumni Lounge zum Thema „Visualisieren am Flipchart“ gefreut, die am 24. März 2020 stattfinden sollte. Durchgeführt von den beiden zeichnerisch begabten BusinessMind Alumnis Nicole und Yasmin, wäre ich diesmal einfach Teilnehmerin gewesen. Hätte gekritzelt, mit anderen Alumnis gemeinsam Poster bemalt und vermutlich viel gelacht.

Und dann kam alles anders.

Coronavirus meets BusinessMind

Ich entschuldige mich an dieser Stelle gleich mal dafür, dass dies wohl ein ein wenig längerer Artikel wird. Du weisst ja selbst: es ist viel passiert.

Wenige Tage bevor die Alumni Lounge stattfinden sollte, mussten wir sie aufgrund der sich ausbreitenden Coronakrise auf unbestimmte Zeit verschieben.

Gleichzeitig hagelte es Absagen für anstehende Workshops, Trainings, Moderationen.

Und ganz ehrlich: dann kam erstmal die Schockstarre.

Und Fragen wie: „Wird BusinessMind das überstehen?“ „Habe ich genug Reserven?“

Ganz abgesehen von der Sorge um meine Eltern, Freunde und die restliche Familie. Ich denke, da ging es uns allen ähnlich.

Doch ein weiser Mensch hat einmal gesagt: „Bei jeder Krise denke dir: „Wozu ist dies eine Gelegenheit?“

Und ein anderer weiser Mensch hat einmal gesagt: „Wenn gar nichts geht, mach einen Schritt und dann noch einen. Und dann noch einen.“

Und so kam es, dass wir uns als Erstes entschieden haben, die BusinessMind Alumni Lounge online durchzuführen. Einen kleinen ersten Schritt zu machen.

Und dann war plötzlich alles da: neue Inspiration, neue Ideen, neue Möglichkeiten. Gespräche mit Kund*innen. Zusammenhalt. Gegenseitige Unterstützung. Viele weitere kleine Schritte.

BusinessMind goes online

Gleich vorweg: die BusinessMind Online Alumni Lounge war der erste Schritt auf dem – Weg des Neudenkens und Anpassens. Da kommt – zusätzlich zu dem, was es schon immer gab (wie zB. blink.it Trainingsbegleitung, online Coaching und dgl) – noch einiges mehr, worüber ich dir schon sehr bald berichten werde!

Nun aber zuerst zur Alumni Lounge.

Nach tagelanger, intensiver Vorbereitung und zahlreichen Generalproben war es am Freitag, den 3.4.2020 schließlich soweit: die erste ONLINE BusinessMind Alumni Lounge fand statt. Inhalt: Online-Tools, die uns allen jetzt im Home Office behilflich sein können. Für den Austausch mit Kolleg*innen, die Zusammenarbeit, um einen Überblick über TO Dos zu behalten und mehr.

Mit dabei waren 23 wie immer hoch motivierte, begeisterungsfähige Alumnis, die uns mit Ihrer Offenheit für Neues und Ihrer Neugierde durch 1,5h Online Moderation getragen haben.

Ein klarer Vorteil einer ONLINE Alumni Lounge übrigens: auch Teilnehmer*innen aus Linz, Salzburg Land und Innsbruck konnten nun ungehindert und ohne lange Anreisen von der Alumni Lounge profitieren.

Vorgestellt haben wir die Tools Whereby, SLACK, todoist und miro, die wir auch selber schon unterschiedlich lange bei BusinessMind nutzen.

Online Tools zu deiner Unterstützung im Home Office

Whereby ist ein Videokonferenztool.

Neben Skype, Skype for Business, gotomeeting, ZOOM und wie sie alle heissen, hat es den Vorteil, dass keine Installation / kein Download nötig ist und sich Teilnehmer*innen deiner Videokonferenz nicht registrieren / einloggen müssen. In der Gratisversion mit maximal 4 Personen begrenzt, offeriert Whereby alles, was man von Standard Videokonferenztools gewöhnt ist, wie z.B. Screenshare und Chat. Bevor wir auf die PRO Version von ZOOM umgestiegen sind, haben wir BusinessMind online Meetings (denn schon vor Corona haben wir unsere meisten Meetings online durchgeführt) über Whereby abgehalten. Empfehlenswert auch für Videocalls mit einem evtl. etwas älteren Gegenüber, das zwar über einen Laptop/PC verfügt aber eventuell über sonst wenig Internetz-Erfahrung.

Hier bei BusinessMind läuft die Kommunikation unter uns inzwischen fast ausschließlich über SLACK. SLACK ist ein web-basierter Instant-Messaging-Dienst. Für alle nicht Tech-Geeks unter uns (ich musste mir das auch erstmal erklären lassen 🙂 ): eine Art Chat, in dem man unterschiedlichste Channels anlegen kann, in denen man wiederum mit seinen Mitarbeiter*innen / Kolleg*innen barrierefrei kommunizieren kann. Innovativer als klassische Emails, liefert die Struktur auch eine hilfreiche Vorauswahl gleich mit – in Channels, die für mich nicht relevant sind, bin ich erst gar nicht dabei und verschwende somit auch keine wertvolle Zeit mit dem Nachlesen und Sortieren von irrelevanten Nachrichten.

Todoist nutzen wir als gemeinsame Online TO DO Liste. Hier kann jeder für sich Listen erstellen und wir auch gemeinsam Listen anlegen, Verantwortlichkeiten und Fälligkeitstermine festlegen und sammeln ganz nebenbei Karmapunkte bei der Erfüllung der TO Dos (eine nette Zusatzeinstellung die das kleine Erfolgserlebnis zwischendurch bringt).

Last but not least ist MIRO ein Tool zur online Zusammenarbeit. Ein quasi endloses Whiteboard zur kollaborativen Erstellung von Mindmaps, SWOT Analysen, und vielem mehr. Viele Werkzeuge sind hier schon als Template hinterlegt und können quasi unmittelbar befüllt werden. Du kannst aber auch ohne vergegebenem Rahmen nach Lust und Laune mit deinen Kolleg*innen virtuelle Post-ITs kleben und gemeinsame Ideen spinnen.

Puh, jetzt ist dieser Artikel schon ewig lang und es gäbe noch immer so viel mehr zu berichten.

Von den neuen BusinessMind online Angeboten, die wir gerade ausarbeiten, von unseren Erfahrungen in der Organisation der BusinessMind Online Alumni Lounge, und mehr.

Dazu nur schon soviel zum ersten Vorgeschmack 🙂

Ich hoffe du verzeihst, wenn ich dann in Kürze einen weiteren Blogartikel poste, damit wir auch weiterhin alle gemeinsam in unserer neuen Realität voneinander lernen, Neues gemeinsam ausprobieren und so mit viel Solidarität und Zusammenhalt diese Zeit bestmöglich überstehen können. UND: herausfinden, was es mit den drei Wahnsinnigen da oben auf sich hat! 🙂

Ich freue mich über jeden Kommentar und deine eigenen Erfahrungen mit den diversen jetzt zum Einsatz kommenden Online Tools!

Zum Abschluss hier noch ein paar wertvolle Links für dich:

Überblick über unzählige Online Tools

Ethisch unbedenkliche Alternativen zu großen US-Konzernen

Alles Liebe, Birgit

“In COVID 19-Zeiten müssen wir uns mit digitalen Meeting-Tools befassen – notgedrungen. Aber kein Schaden ohne Nutzen: Soviel in so kurzer Zeit dazu noch sehr nachhaltig mittels Learning-by-doing lernt man selten. Ein guter Anteil ist Birgit´s 1. Online Alumni Lounge zuzuschreiben: Im perfekten Zusammenspiel mit ihren Kollegen*innen zeigte sie uns was so alles möglich ist. Durchdacht von der Startfolie bis zum Closing gespickt mit wertvollen Erfahrungswerten – da war viel zum Abschauen dabei 😊. Wird in unserem ersten online-Workshop, den laufenden online-Meetings und in unseren Webinaren sofort umgesetzt. Danke Birgit!”

Michaela Smertnig, ecoplus

“Es ist einfach faszinierend wie schnell, professionell und kreativ Birgit und das BusinessMind Team die derzeitige Herausforderung in eine Chance und neues Wachstum transformiert haben und sofort die eigene Erfahrung und ihre Recherchen in der 1. Online Alumni Lounge geteilt und alle damit inspiriert haben, mich auf jeden Fall.
Es war wieder lebendig, bunt, sehr lehrreich und informativ und nach allen Regeln der Kunst für kreative Workshops, wie wir sie auch live kennen, diesmal – online 😊
Großartig! Ich war voller Freude und Neugier dabei! Danke Euch!“
Stela Jacobs, Praefacto