Ich bin wieder mal begeistert! Circa 300 TrainerInnen wuselten pro Tag beim TrainerInnen-Kongress in Berlin durch das Cafe Moskau. Und sie beteiligten sich gut gelaunt und sehr aktiv an Workshops rund um das Thema Training. Dem Veranstalter Gert Schilling gelingt es immer wieder ausgezeichnet, ein hervorragendes Programm zu erstellen und z.B. mit Zaubertricks und Improvisationstheater eine entspannte Austausch- und Lernatmosphäre zu erzeugen. Ich selbst war am 2. Tag (5. März 2016) dabei und nahm an 4 Workshops teil.

Nachstehend findest du ein paar Inspirationen / Learnings / Bestätigungen (als Mindmap zusammengefasst):

 

Trainerkongress_Berlin_5. März 2016

 

1. Aktiver Schreibworkshop von Insa Künkel

  • Verwende Verben, um Bilder im Kopf zu erzeugen!
  • Schreibe aktiv (und nicht passiv), damit die LeserInnen sofort wissen, wer etwas macht.
  • Denke beim Schreiben immer an die Zielgruppe: schreibe eher einfach und verständlich und vermeide weitestgehend Fremdwörter und Fachbegriffe.

 

2. Webinare & Co von Sabine Piarry

Da wir selbst gerade beim Ideenspinnen zu BusinessMind Webinaren & Co sind, konnte ich mir bei Sabine noch ein paar Klärungen und Inspirationen holen. Den Blog gibt es ja schon seit 2013 und das E-book zu meinem Buch „Blühende Workshops und Trainings mit Erfolgsgarantie“ ist gerade im Entstehen. Und nun wage ich mich – unterstützt von meiner lieben Mitarbeiterin Nicole – an Webinare, die wir im Laufe der nächsten Monate entwickeln werden 🙂

 

3. OE (Organisationsentwicklung) für TrainerInnen von Dart Consulting

Die beiden Trainer rollten das Thema OE auf, in das sie mehr oder weniger „hineingerutscht“ waren. Sie illustrierten anhand von 2 Fallbeispielen auch die verschiedenen Rollen (wie z.B. Coach, ModeratorIn, BeraterIn), die sich bei einer derartigen Prozessbegleitung ergeben können und wiesen auch auf mögliche Fallstricke hin (s. Foto).

 

20160305_151213

Die „3F“ der Organisationsentwicklung

 

Auch ich komme – als ausgebildete Organisations- und Personalentwicklerin – immer wieder zu Aufträgen, die über ein klassisches Training oder „nur“ eine Moderation hinausgehen, bei denen die Rollenklärung ein zentraler Bestandteil der Auftragsklärung ist. Ein Klassiker dabei sind Großgruppen-Moderationen, die oftmals in einen OE-Prozess eingebaut sind, ebenso wie Visions- und Strategieprozesse, und bei denen man viele Ebenen mitdenken muss:

 

20160305_150957

OE-Ebenen

 

4. Interactive Closings von 2 englisch-sprachigen Trainerinnen

Wir probierten selbst 6 verschiedene Closing Methoden aus. Hier eine kleine Kostprobe: Schreibe ein paar Aufgabenstellungen auf Karten, die mit deinem Trainingsthema zu tun haben, z.B. „Finde heraus, welche Methoden den TeilnehmerInnen am besten gefallen haben“. Verteile die Karten und gib 7 Minuten Zeit, die Aufgabe zu lösen. Danach werden die Ergebnisse ausgetauscht. Damit erreichst du ganz leicht und in kurzer Zeit eine Wiederholung des Trainingsinhaltes.

 

So, das war’s! Ich hoffe, wie sehen uns beim TrainerInnen-Kongress 2017 in Berlin!

Falls du selbst auch dabei warst, dann teil ich doch einfach deine Erlebnisse und Erfahrungen mit!

 

Herzliche Grüße,
Birgit